Italien/Kontemplation 2021

 

Natur – Auszeit – Meer – Berge – Urlaub – Klärung – Entspannung – Stille

 

 

 

Das Schöne, das Magische, das Berührende, das Natürliche, das Inspirierende, das Liebevolle, sollte Bestandteil menschlichen Daseins sein und ist es oft doch nicht. Stress, Sorgen, Not, Angst, Zeitlosigkeit, Dumpfheit, Ohnmacht, Entfremdung vom Natürlichen drängen sich im Alltag auf – verstärkt in der Corona-Zeit – die eine Zeitenwende aus Licht und Schatten ist – wie es immer ist, wenn Wandlung geschieht

 

Was ist zu tun?

 

Bewusst zu werden, klar, furchtlos, anpassungsfähig, mutig, differenziert, offen, natürlich, still und zugleich lauter als je zuvor. Um das verwirklichen zu können braucht es manchmal einen Break, einen Einschnitt, einen Tapetenwechsel und das am besten mit einer Tapete, die an Buntheit, Vielfalt, Inspiration und Vertrautheit nicht zu übertreffen ist – der natürliche Raum. Eine Quelle der Kraft; aus dem Lebendiges quillt, die Herzen erhellt und die Gedanken stillt!

 

Wann?

 

Im Mai/Juni 2021, sowie im August/September 2021, gibt es die Möglichkeit zur Kontemplation (Innenschau); begleitet durch zahlreiche Naturerfahrungen in den Bergen der Gegend. Ein Programm gibt es nicht; das Programm darf entstehen, durch und mit der Natur, durch und mit Menschen, deren Ausrichtung die innere Einkehr ist.

Es braucht Antworten auf den Wandel der Zeit – Vorbereitung, Nachbereitung und Zubereitung!

 

Wie und Wo?

 

Die Einkehrtage eröffnen – im Wechsel von Schweigen und klärenden Gesprächen – die Möglichkeit, das Lebendige in sich bewusster wahrzunehmen. Dies geschieht einerseits durch Rückzug und andererseits durch Dialog-Gespräche, die nicht der Unterhaltung dienen, sondern der Begegnung mit sich selbst. Sowohl die Nähe zum Meer (35 km) als auch die Nähe zu den Bergen (25 km) bieten die Möglichkeit zu bewegenden Naturerfahrungen.

 

Die ländliche Umgebung vor Ort (Haus in Alleinlage, Pergola/Marken/Mittelitalien) eignet sich gut, um der eigenen Empfindsamkeit Raum zu gewähren. 

Vegetarische Ernährung und eine alkoholfreie Ausrichtung sind Bestandteile der achtsamen Atmosphäre, die den Rahmen dieses seelischen Rückzugs bildet. 

Täglich finden inspirierende Impulsvorträge und Einzelsettings statt, die eine Zentrierung – hin zum Wesentlichen – bewirken. 

 

Die Kontemplation (Innenschau) wird getragen von der Aufrechterhaltung einer schweigenden Grundhaltung, die jedoch kein dogmatisches Redeverbot darstellt. Sie ergibt sich von selbst, wenn Respekt und Achtsamkeit den Tagesablauf bestimmen. 

 

Genauere Informationen werden bei Interesse per Email zugesandt: info@lauschkonzerte.org